Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Wirklichkeit unter der Wirklichkeit

Charlotte Roth nähert sich mit erstaunlichem Einfühlungsvermögen dem Leben von Michael Ende

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Dies ist keine Biografie über Michael Ende (1929-1995), sondern ein Roman: »Die Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit« ist ganz in seinem Sinne geschrieben und weist doch über sein Leben hinaus.

Denn es ist ebenso eine Geschichte jener Frau, die hier erzählt und dabei eben das betont, was ihr wichtig ist: das nämlich, »was zu viel Wucht und Freiheit und Zauber besitzt, um auf den dünnen Grat, den die Leute der Wirklichkeit zubilligen, gequetscht zu werden«. Diese Formulierung schon auf der zweiten Seite entschied darüber, dass ich die 431 Seiten lesen würde, obwohl ich geradezu von Büchern eingemauert bin, die eiligst nach mir rufen.

Der eine hat Sinn für Transzendenz, der andere nicht. Jeder hat, um mit der Autorin dieses Buches zu sprechen, seine eigene Geschichte, in der er oder sie lebt und die, natürlich, mit anderen Menschen in Einklang zu bringen ist. Die Verständigung über die Welt des Fassbaren und Berechenb...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.