Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Partei sucht Kurs

Vor der Strategiekonferenz der LINKEN wird eine lebhafte über deren Profil geführt. Eine Zwischenbilanz

  • Von Horst Dietzel
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Hier überwiegt die Auffassung, dass sich die Partei nicht im Krisenmodus befinde. Es gebe sogar Rückenwind nach der Thüringen-Wahl (Bernd Riexinger). Die Autor*innen der Rosa-Luxemburg-Stiftung (M. Brie, Candeias, Demirović, Enkelmann) sehen zumindest »bedrohliche Aspekte«. Die Emanzipatorische Linke hingegen sieht die Partei deutlich in der Krise. Die Partei werde in den aktuellen Debatten zu wenig oder gar nicht wahrgenommen oder höchst dissonant. Die Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen seien nur ein Teil der Geschichte, der andere Teil seien die Ergebnisse in westlichen Flächen-Bundesländern. Letzteres wird in anderen Beiträgen nicht oder kaum thematisiert.

Der Landesvorsitzende von Sachsen, Stefan Hartmann, spricht ein grundlegendes Problem des Ostens an: Die Verwurzelung auf kommunalpolitischer Ebene schwinde, es zeigten sich weiße Flecken. Zwei Drittel der schrumpfenden Mitgliedschaft sei im Rentenalter, die Verankerun...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.