Vom Restaurant zur Kunsthalle

Das einstige Restaurant »Minsk« in Potsdam ist seit Monaten Baustelle - nach einem Feuer ermittelt dort die Polizei

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
In desolatem Zustand: »Minsk« auf dem Brauhausberg

Den Brand, der in der Nacht zum Samstag gemeldet worden war, hatte die Feuerwehr schnell gelöscht. Doch die Polizei ermittelt wegen vermuteter Brandstiftung. Nach Angaben der Feuerwehr waren auf kleiner Fläche Baumaterialien in Brand geraten, die Gebäudesubstanz wurde nicht beeinträchtigt. Das Areal des einstigen Potsdamer Vorzeigerestaurant ist seit Monaten Baustelle, doch es wird davon ausgegangen, dass zügig weitergearbeitet werden kann. Bauarbeiter sind damit beschäftigt, Schadstoffe zu beseitigen und den schadhaften Betonkern des Gebäudes zu sanieren.

Die Zeiten, da der Gebäudekomplex am Brauhausberg beliebter Freizeit- und Vergnügungsort der DDR-Bezirksstadt Potsdam,liegen Jahrzehnte zurück - vor ihm liegt eine Zukunft als Museum für DDR-Kunst, das der Softwaremilliardär Hasso Plattner an diesem Ort einrichten will. Er besitzt eine bedeutende Sammlung von DDR-Gemälden, für die er ein würdiges Haus errichten will. Dass damit das »...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.