Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Dürfen Verbände klagen?

Vor dem Bundesgerichtshof geht es am Donnerstag auch um die Frage, ob die Verbraucherzentrale befugt war, gegen Facebook vorzugehen

  • Von Markus Drescher
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Am Donnerstag geht es vor dem Bundesgerichtshof (BGH) um grundsätzliches: Dürfen Verbraucherschutzverbände bei Datenschutzverstößen im Namen betroffener Nutzer klagen?

In dem konkreten Fall geht es um eine Klage des Dachverbands der Verbraucherzentralen der Bundesländer gegen Facebook. In seinem »App-Zentrum« bietet das soziale Netzwerk Zugang zu kostenlosen Online-Spielen anderer Anbieter. Im November 2012 darunter mehrere, bei denen unter dem Button »Sofort spielen« folgende Hinweise zu lesen waren: »Durch das Anklicken von ›Spiel spielen‹ oben erhält diese Anwendung: Deine allgemeinen Informationen, Deine-Mail-Adresse, Über Dich, Deine Statusmeldungen. Diese Anwendung darf in deinem Namen posten, einschließlich dein Punktestand und mehr.« Nutzer dieser Spiele stimmten demnach mit einem Klick einer automatischen Übermittlung von Facebook-Daten an die Spieleanbieter zu.

Die Verbraucherzentrale ist der Meinung, dass Facebook mit dieser ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.