Corona: Was Reisende wissen müssen

Flüge werden abgesagt, Reisen gestrichen. Wie sollen sich Urlauber verhalten?

  • Von Hans-Werner Rodrian
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
Reinigung im Schutzanzug: Ein Mitarbeiter von Vietnam Airlines bei der Desinfektion eines Flugzeugs am internationalen Flughafen Noi Bai in Hanoi. Nach Vietnam darf niemand mehr einreisen, der sich in den 14 Tagen zuvor 
auf dem chinesischen Festland aufgehalten hat.

Das Coronavirus hält die Welt in Atem: Die Krankheit selbst scheint bei Menschen ohne Vorerkrankungen in der Regel mild zu verlaufen. Aber anstecken kann man sich leicht. Die Weltgesundheitsorganisation hat den internationalen Notstand erklärt. Wie stark wird der internationale Reiseverkehr beeinträchtigt? Und was kann der Einzelne tun?

Kann man noch nach China reisen?

Das Auswärtige Amt rät seit 3. Februar von Reisen nach Festlandchina ab und schätzt das Risiko vor allem für Reisende in der Provinz Wuhan mittlerweile als »hoch« ein. Zusätzlich muss der Besucher mit erheblichen Einschränkungen rechnen: »Eine Ausreise mit Zug, Flug, Bus oder Fähre ist derzeit nicht möglich«, schreibt das Auswärtige Amt auf seiner Webseite. Auch andere Provinzen Chinas haben Reisebeschränkungen verhängt. Selbst wer ins Land gelangt, kommt eventuell nicht mehr heraus. In China sind viele wichtige Sehenswürdigkeiten nicht mehr zugänglich: Dazu gehö...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.