Große Rechtsunsicherheit

Digitales Erbe

  • Von Andreas Jalsovec
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Haben die Erben ein Zugriffsrecht auf das digitale Erbe des Verstorbenen in Netzwerken wie Facebook?

Die lähmende Trauer, wenn ein nahestehender Mensch stirbt, die Unfähigkeit der Angehörigen, sich nach dessen Tod um alles zu kümmern - da gerät manches in Vergessenheit. Umso wichtiger ist es, den eigenen Nachlass schon zu Lebzeiten zu regeln. Das betrifft auch das digitale Erbe.

Was geschieht nach dem Tod eines Nutzers mit E-Mail-Konten, dem Zugang zum Onlinebanking, mit Profilen in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter, Chats auf Whats- App oder den persönlichen Daten auf dem Computer und im Handy? Zum digitalen Nachlass gehören aber auch elektronische Bücher oder heruntergeladene Musik. Auch Meilen bei der Fluggesellschaft, virtuelle Spielfiguren von Computerspielen oder Guthaben bei Zahlungsdienstleistern wie Paypal gehören in diese Kategorie.

Fakt ist: Nicht einmal jeder Zehnte hat sein digitales Erbe vollständig geregelt. Nach Angaben des Digitalverbandes Bitkom haben nur 13 Prozent der Internetnutzer ihren digit...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.