Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Elterngeld wird ausgeweitet

  • Von Stefan Otto
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wenn Eltern ein Frühgeborenes haben, stehen sie vor einer besonderen Herausforderung. Frühchen sind in ihrer Entwicklung verzögert und brauchen eine besondere Fürsorge. Rund 11 000 Babys wurden 2016 vor der 32. Schwangerschaftswoche geboren. Für die Eltern ist in diesen Fällen eine Vereinbarung von Beruf und Familie nur schwer zu erreichen.

Das Bundesfamilienministerium reagiert jetzt auf diese schwierige Situation der Erziehenden. Sie sollen künftig einen Monat länger Elterngeld erhalten, wenn ihr Kind mindestens sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt gekommen ist. Das geht aus einem Entwurf für eine Elterngeldreform hervor, der in der vergangenen Woche in die Abstimmung zwischen den Ministerien gegeben wurde. Das Familienministerium sieht darin zahlreiche Modifizierungen v...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.