Es lebe die Niedertracht!

Schon wieder Fasching! Hier geht es auf die Metaebene: Der erste Kinofilm von und mit Gerhard Polt (1983) über die teuflische Verbindung aus angeblichem Faschingsfrohsinn und Versicherungsvertretertum - mit geheimer Überwachungskamera. »Es ist eine Komödie aus lauter kleinen Tragödien«, schrieb damals der »Spiegel«, »bevölkert von Leuten, die sich in herzlichem Bayrisch infam traktieren.« Brutal und lustig. Wikipedia fasst zusammen: »Fast alle Szenen stellen in aller Schärfe Schwächen und Niederträchtigkeiten der handelnden Personen dar.«

»Kehraus«, BR, 20.15 Uhr

Foto: imago images/United Archives

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung