Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Unten links

Hütet euch vor den Iden des März! Oder waren es die Ideen des Merz? Die CDU schlingert derzeit jedenfalls umher wie ein angetrunkenes Kamel, die Karawane zog weiter bis zum Aschermittwoch. Doch nun naht Hoffnung, schließlich ist die närrische Zeit vorbei und einer nach dem anderen der Unionsgranden lässt die Katze aus dem Sack. Sie hatten sich dort auch schon langsam unwohl gefühlt, wer verharrt schon gern im Beutel des uneingelösten Versprechens, des Bauers Karren endgültig vor die Wand zu fahren beziehungsweise vor die Hunde gehen zu lassen? Hauptsache, die Ambitionen fliegen nicht zu hoch, wird dabei doch viel CO2 transpiriert und Flugscham inhaliert. Und dabei zu sehr ins Schwimmen zu kommen, wäre auch für die Katz. Also nicht gut. Womit wir wieder am Anfang wären: Viel sagen, wenig aussagen - es scheint fast, als seien die Ideen des Merz denen Merkels ähnlich. Aber ist diese Merkwürdigkeit überhaupt einer Bemerkung würdig? Man sollte sich auf jeden Fall hüten. Vor dem Mäerz. stf

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln