Spezialisten gefragt

Infektiologen werden immer wichtiger - eine Facharztausbildung gibt es in Deutschland noch nicht.

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In Deutschland fehlt eine Facharztausbildung in der Infektiologie - diese Aussage hält die Initiative Nachrichtenaufklärung (INA) für die wichtigste vergessene Nachricht in diesem Jahr. Die medienkritische Nicht-Regierungsorganisation macht die Öffentlichkeit regelmäßig auf Themen und Nachrichten aufmerksam, die von den deutschen Massenmedien vernachlässigt werden. Bei der Verkündung der diesjährigen Top-Sieben verwies INA-Geschäftsführer Hektor Haarkötter darauf, dass die fehlende Ausbildung trotz der Omnipräsenz des Coronavirus in den Medien kein Thema sei. In vielen anderen Ländern sei eine solche Ausbildung längst Standard.

Das Fachgebiet umfasst alle Infektionen und die davon ausgelösten Krankheiten, ebenso wie auch jene Leiden, die Parasiten verursachen, die den menschlichen Körper besiedeln. Die Infektiologie gilt als interdisziplinär - mit Anteilen von Biologie und Medizin. Dabei geht es nicht nur um Infektionen mit Viren,...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.