Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zwangspausen und Profis in Quarantäne

Jetzt wackeln auch die Austragungen der Champions League und Europa League wegen der Sorge vor dem Coronavirus

  • Von Erik Roos, Köln
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Europas Fußball hat einen schwarzen Donnerstag erlebt. Dem gesamten Kontinent steht eine wochenlange Zwangspause bevor, deren Ende ebenso wenig in Sicht ist wie die Lösung zahlreicher logistischer Probleme. Sogar über eine Verschiebung der EM wird nun diskutiert, Europas Dachverband Uefa berief für Dienstag eine Krisensitzung ein.

Dort soll das weitere Vorgehen für »alle nationalen und europäischen Wettbewerbe, einschließlich der EM 2020«, diskutiert werden. Vertreter aller 55 Mitgliedsverbände, die Vorstände der Europäischen Klubvereinigung ECA und der Vereinigung der europäischen Ligen sowie der Spielergewerkschaft FIFPro wurden zu einer Videokonferenz eingeladen. Die spanische Sporttageszeitung »Marca« hatte zuvor unter Berufung auf den spanischen Verbandsboss Luis Rubiales berichtet, dass die Uefa den Spielbetrieb in der Champions League und der Europa League aussetzen wolle.

Der wohl entscheidende Dominostein fiel mittags um 12 Uhr,...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.