Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Erfolg am Uniklinikum

Pflegepersonal in Schleswig-Holstein wird aufgestockt

  • Von Dieter Hanisch, Kiel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

An den Standorten Kiel und Lübeck des Universitäts-Klinikums Schleswig-Holstein (UKSH) soll es für die ungefähr 3500 Pflegekräfte eine spürbare Entlastung geben. Was Tarifverhandlungen zwischen Klinikleitung und Gewerkschaft Verdi nicht hinbekommen hatten, klappte am Ende mit Moderation durch die Landesregierung. 550 neue Stellen bis 2023, festgeschriebene Personaluntergrenzen auf den einzelnen Stationen und zudem freie Tage als Ausgleich nach Ansammlung verdichteter Schichten - diese Zusagen wurden der Klinikspitze abgerungen, um der Überlastung zu begegnen.

Ende Februar hatte sich Verdi nach mehreren Warnstreiks per Urabstimmung für unbefristete Streikmaßnahmen ausgesprochen. Womöglich hat die Zuspitzung der Corona-Krise den am Freitagnachmittag gefundenen Kompromiss befördert. In Schleswig waren bis Sonntag rund 100 Infizierte regis-tr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.