Werbung

Corona-Krise und Hinzuverdienste

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

  • Lesedauer: 3 Min.
Krisenhilfe: Um eine Beschäftigung nach Renteneintritt zu erleichtern, hat die Bundesregierung die Hinzuverdienstgrenze für das Jahr 2020 angehoben.
Krisenhilfe: Um eine Beschäftigung nach Renteneintritt zu erleichtern, hat die Bundesregierung die Hinzuverdienstgrenze für das Jahr 2020 angehoben.

Um die Weiterarbeit oder Wiederaufnahme einer Beschäftigung nach Renteneintritt zu erleichtern, hat die Bundesregierung die kalenderjährliche Hinzuverdienstgrenze für das Jahr 2020 von 6300 Euro auf 44 590 Euro angehoben. Jahreseinkünfte bis zu dieser Höhe führen somit nicht zu einer Kürzung einer vorgezogenen Altersrente. Mehr dazu imnd-ratgeber.

Soziales: Was bringt die Rentenreform nach 2025? Nach wie vor sind und bleiben die Rente und die angekündigte Rentenreform ab 2025 ein Dauerthema. Angesichts der Corona-Krise und ihrer ökonomischen Folgen drängen sich viele (auch neue) Fragen im Zusammenhang mit der von der Bundesregierung angekündigten Rentenreform auf. Nach den aktuellen Empfehlungen der Rentenkommission dürfte es auf eine umfassende Reform, nicht aber auf einen radikalen Umbau hinauslaufen. Bis 2025 ist von Stabilität die Rede. Doch was kommt danach? Auch wenn gegenwärtig an Stellschrauben – darunter ein noch längeres Arbeiten als bis 67 Jahre – nicht gedreht wird, bleiben »heiße Eisen« gegenwärtig. Die Einzelheiten stehen im nd-ratgeber.

Arbeit: Langzeitarbeitslose – Wiedereiunstieg in einen Job. Im Jahr 2019 haben laut der Bundesagentur für Arbeit rund 124 000 Langzeitarbeitslose eine Anstellung gefunden. Aber in welchen Berufen starten sie ihren Wiedereinstieg in die Arbeitswelt am häufigsten? Und wie viel können sie dort verdienen? Lesen Sie dazu den nd-ratgeber.

Wohnen: Mietverträge für Wohngemeinschaften – Wohnen in der WG bleibt beliebt. Das Modell »Wohngemeinschaft« (WG) erfreut sich in allen Altersgruppen recht großer Beliebtheit. Doch was ist hier in Sachen Mietvertrag zu beachten? WG-Mietverträge unterscheiden sich rechtlich nicht von einem konventionellen Mietvertrag. Allerdings gibt es verschiedene Möglichkeiten der Ausgestaltung. Ratschläge und Hinweise im nd-ratgeber.

Grund und Haus: Wo die Autos »daheim« sind – Urteile deutscher Gerichte zur Nutzung von Garagen und Stellplätzen. Nicht nur der Mensch, auch sein Fahrzeug sollte über Nacht und an kalten Tagen einigermaßen geschützt sein. Zu diesem Zweck gibt es alle möglichen Varianten von Unterstellmöglichkeiten – Parkhäuser, Einzel- und Doppelgaragen und Tiefgaragen. Natürlich entstehen bei deren Nutzung gelegentlich auch Rechtsprobleme. Die Einzelheiten finden Sie im nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Was Studenten in der Corona-Krise wissen sollten – BAföG-Anspruch bleibt gültig. Hinzuverdienst im Kampf gegen die Corona-Pandemie soll sich für BAföG-Geförderte lohnen. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) strebt daher einige Gesetzesänderungen an. Wenn sich zum Beispiel Studierende mit medizinischen Kenntnissen im Gesundheitswesen einbringen, ist das ein wertvoller Beitrag zur Bewältigung der Pandemie-Krise. Dafür sollen junge Menschen motiviert und dabei unterstützt werden. Deshalb sollten die Anrechnungsregeln im BAföG geändert werden, so die Ministerin. Einzelheiten im nd-ratgeber.

Geld und Versicherungen: Baudarlehen – Rekordtiefe Bauzinsen – jetzt oder nie? Die rekordtiefen Bauzinsen verleiten manchen angehenden Häuslebauer, sich heute zu hoch zu verschulden. Doch die Finanzierung eines Eigenheimes kann rasch zu einem Debakel werden. Tipps und Ratschläge von unserem Finanzexperten im nd-ratgeber.

Verbraucherschutz: Auto/Verkehr – Reifenwechsel. Das Frühjahr kommt und somit auch die Zeit für den Reifenwechsel. Nach der Faustregel »Von O bis O – von Oktober bis Ostern« ist nun der Sommerreifen gefragt. Auch wenn die Zahl derer steigt, die Jahr für Jahr ihre Reifen in Fachwerkstätten einlagern und sie dann zu gegebener Zeit von Fachleuten wieder montieren lassen, greifen viele Autofahrer selbst zu Radkreuz und Wagenheber. Damit der Reifenwechsel gelingt und nicht zu bösen Überraschungen führt, sollte einiges beachtet werden. Mehr dazu im nd-ratgeber.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung