Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Kontaktlose Installation

Hausnotrufgeräte

  • Lesedauer: 1 Min.

Immer mehr Menschen bleiben während der Corona-Pandemie zu Hause und meiden öffentliche Plätze, Menschenansammlungen und Kontakte zu Mitmenschen. Ältere Menschen, deren Betreuung durch Tagespflegeeinrichtungen oder Ähnliches sichergestellt ist, sind nun plötzlich auf sich allein gestellt. Verwandtschaft, Freunde, Organisationen und Nachbarn helfen mit Einkäufen, jedoch ist eine ganztägige Betreuung in den meisten Fällen nicht möglich.

Die Notrufteam GmbH aus Waghäusel im Landkreis Karlsruhe sorgt mit ihrem bundesweiten Angebot für Abhilfe. Der Hausnotruf stellt eine Notfallversorgung zu jeder Zeit sicher. Durch das Drücken des Notrufknopfes wird eine automatische Sprechverbindung in die Notrufzentrale aufgebaut und somit die Rettungskette in Gang gesetzt. Verwandtschaft, Nachbarn oder Rettungsdienst werden vom Notrufteam informiert, um schnelle Hilfe zu gewährleisten.

Der Einsatz neuester Technik ermöglicht, ein Hausnotrufgerät auch ohne direkten Kontakt und ohne Mitarbeiter im Haus zu installieren. Die neuen Geräte werden im Voraus mit den jeweiligen Teilnehmerdaten programmiert und dann an einer haushaltsüblichen Steckdose angeschlossen. Eine erstmalige Auslösung des Notrufknopfes reicht, um die Einrichtung abzuschließen. Alle weiteren Schritte erfolgen telefonisch. nd

Notrufteam GmbH, Haslacher Str. 5, 68753 Waghäusel, Telefon (07254) 70 200 oder info@notrufteam.de

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln