Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Untenlinks

  • Lesedauer: 1 Min.

Corona hat auch die Modewelt beeinflusst. Während bei der London-Fashion-Week bereits im Februar schwarz gebatikter Mund-Nasen-Schutz zu sehen war, zeigt Vogue auf seiner Webseite Models mit Masken, die zu Kleid oder Handtasche passen (und lässt die »Facemask« vollkommen unerwähnt). Jette Joop hat sich in die Untiefen begeben und Mandala-Masken zum Ausmalen für Lidl entworfen. Doch Corona hat auf der anderen Seite auch eine Unmode hervorgebracht, die auf keinem Laufsteg zu sehen ist. Stattdessen findet man sie in der U-Bahn und im Supermarkt, im Zug und auf der Straße - und vor allem bei Männern. Es ist der Loopschal, ein dünnes Stück Stoff, das über den Kopf gezogen und um den Hals getragen wird. Er soll Mund und Nase in äußersten Ausnahmesituationen bedecken, aber bloß nicht wie eine Mund-Nase-Bedeckung aussehen. Diese Loopschal-Männer tragen lieber dauerhaft einen lächerlichen Schlauch um den Hals, als im Supermarkt für zehn Minuten eine Stoffmaske über die Ohren zu ziehen. Auch bei über 30 Grad im Schatten. jot

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln