Werbung

Rote Brause - Folge 20: Sexismus - der blinde Fleck linker Männer

Mehr Mietendeckel / Neues Frauenhaus / Weiterhin Zwangsräumungen / Außerdem: Featureproduzentin Kathrin Schmidt im Interview

  • Von Marie Hecht
  • Lesedauer: 3 Min.
ndPodcast: Rote Brause - Folge 20: Sexismus - der blinde Fleck linker Männer
RB20 - Sexismus: der blinde Fleck linker Männer

Im Vorfeld der Roten Brause Produktion stehe ich diese Woche mit vier weißen Männern im Studio herum und führe Gespräche über Technik. Ja, nicht nur der Franz-Mehring-Platz 1, sondern die Linke im Großen und Ganzen ist voll von Männern! Die positionieren sich ganz selbstverständlich und energisch gegen Sexismus, sexualisierte Gewalt und Diskriminierung von FLINT*-Personen.

In der Theorie zumindest. Praktisch sieht das meist anders aus. Natürlich werden auch in der Linken Männlichkeit und Macht reproduziert. Nur, weil sich linke Männer entschlossen von denjenigen Männern abgrenzen, die der Feminismus anprangert, heißt das noch lange nicht, dass Sexismus vor linken Kreisen Halt macht.

Die Rote Brause legt diese Woche den Finger in die Sexismus-Wunde in den eigenen Reihen. In ihrer Featurereihe des feminism on ear Podcast »der blinde Fleck linker Männer – das Patriarchat als Erbkrankheit?« arbeitet Kathrin Schmidt das Thema »Männlichkeit in der Linken« auf. Männer aus der Linken sprechen über ihre Erfahrungen, Sozialisation und die Rolle ihrer Väter. Über Privilegien, Freund*innenschaften, Beziehungen und damit einhergehende Schwierigkeiten und Fallstricke. Im Gespräch mit Marion Bergermann erzählt die Featureproduzentin in der Roten Brausen, dass sie mit ihren Fragen die linken Männer ganz schön gefordert hat. Gut so!

Mehr dazu in der aktuellen Folge des spritzigen News-Podcasts. Außerdem erfahrt ihr, was diese Woche sonst noch wichtig war in Berlin. Hört doch mal rein!

Die Themen der Woche zum Nachlesen:

Klage: Berlin klagt gegen Horst Seehofer - Bundesinnenminister wegen Flüchtlingsfeindlichkeit in der Kritik

Rechte Proteste: Ausschreitungen bei Auflösung von Querdenken-Demo - Polizei geht mit Wasserwerfern gegen mehrere Tausend Demonstranten vor / Zahlreiche Neonazis und Hooligans unter Protestierenden

Rechte Proteste: Die schwarz-weiß-rote Staatsanwältin - Nach einem Lehrer beschäftigt nun eine Corona-Leugnerin im Kriminalgericht das Abgeordnetenhaus

Mietendeckel: Stadtentwicklungssenator: Verstöße gegen Mietendeckel in Berlin halten sich in Grenzen - Sebastian Scheel (Linke): Bis Ende Oktober 1722 Verstöße angezeigt / Am 23.11. tritt zweite Stufe in Kraft

Zwangsräumungen: Menschen nicht auf die Straße setzen - Linke-Bundestagsabgeordneter Pascal Meiser fordert Aussetzung von Zwangsräumungen

Außerdem:

Männlichkeit in der Linken – das Feature (Feminism on Ear - Podcast)

Mietendeckelrechner

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln