Werbung

Kriegstreiber Bundesrepublik

Alexander Isele über deutsche Waffenexporte nach Ägypten

  • Von Alexander Isele
  • Lesedauer: 1 Min.
Waffenexporte: Kriegstreiber Bundesrepublik

Einen Persilschein hat der ägyptische Botschafter in Berlin der Bundesrepublik ausgestellt, und seinem Land gleich mit. Die Logik dahinter ist bestechend: Wenn Deutschland an Ägypten Waffen liefere, dann sei das ein Vertrauensbeweis, dass Deutschland sicher sei, »dass diese Ausrüstung für die richtigen Zwecke verwendet wird«, so Khaled Galal Abdelhamid. Zum Beispiel müsse das Land am Nil, das zu den Hauptempfängern deutscher Waffen gehört, die Handelsrouten durch den Suezkanal schützen - eine Logik, die der Bundesregierung sofort einleuchtet.

Abdelhamid weist jegliche Kritik an den Waffenlieferungen zurück: »Welche Verbindung besteht zwischen einem Patrouillenboot, einem U-Boot und den Forderungen hinsichtlich der Menschenrechte?« Offensichtlich keine, die die Bundesregierung stören würde. Dass Ägypten in die Kriege in Libyen und in Jemen verwickelt ist, wird ebenso wenig angekreidet wie die gut dokumentierte katastrophale Menschenrechtsbilanz Kairos.

Und so bleibt alles beim Alten: Deutschland ist die Sicherung von Handelsrouten und Wirtschaftsinteressen wichtiger als Menschenrechte, auch im Jahr 2021.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln