Das Ende tropischer Gletscher

In Indonesien droht der letzte zu verschwinden

Von Barbara Barkhausen

Indonesien verbinden die meisten Menschen mit üppigen Regenwäldern und einem tropischen Klima. Doch im Lorentz-Nationalpark im indonesischen Teil der Insel Neu-Guinea befindet sich mit dem Puncak Jaya einer der letzten tropischen Gletscher der Erde. Der Puncak Jaya ist mit über 4880 Metern der höchste Berg Ozeaniens.

Die Einheimischen nennen den Puncak Jaya gerne auch den »Ewigkeits-Gletscher«. »Einige lokale Stämme glauben, dass der Berggipfel, auf denen sich der Gletscher befindet, ein heiliger Ort ist«, berichtete Donaldi Permana, ein Gletscherexperte, der für die indonesische Wetterbehörde BMKG arbeitet. Der Forscher erwartet, dass der Gletscher im kommenden Jahr, spätestens aber bis 2026, verschwunden sein wird.

»Eisbohrkerne, die wir 2010 gewonnen haben, geben uns Einblick in die Klimavariabilität im tropischen Pazifik über das letzte halbe Jahrhundert hinweg«, sagt Permana. Es zeigte sich, dass der Gletscher in den vergangenen Jahren einen großen Teil seiner Eisdecke verloren hat und das verbleibende Eis stark ausgedünnt ist.

Insgesamt stellten die Forscher fest, dass der Gletscher, der wohl seit 5000 Jahren existiert, von oben wie auch von unten schmilzt. Bisher sorgte die Lage von über 4880 Metern über dem Meeresspiegel dafür, dass die Temperaturen am Gipfel sanken und Regen sich in Schnee verwandelte, der den Gletscher verdichtete. Doch die stetige Erwärmung führt seit längerem dazu, dass der fast tägliche Regen in der Region nicht mehr unbedingt als Schnee fällt.

Begonnen hat der Prozess allem Anschein nach mit dem Beginn der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert. Von rund 19 Quadratkilometern Eisfläche um 1850 waren 2002 gerade noch zwei Quadratkilometer übrig. Seitdem nimmt die Eisfläche weiterhin stetig ab: 2005 waren es nur noch 1,8, zehn Jahre später sogar nur noch 0,6 Quadratkilometer. Die letzte Messung vom Mai 2020 kam auf 0,34 Quadratkilometer. Die regionale Erwärmung hat laut Donaldi Permana inzwischen so zugenommen, dass der nächste sehr starke El Niño - ein Wetterphänomen im Pazifik, der das Klima in Indonesien weiter aufheizt - zum Untergang des einzigen verbleibenden tropischen Gletschers zwischen dem Himalaya und den Anden führen könnte.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung