Werbung
  • Politik
  • Nach Sturm auf US-Kapitol

Polizei erhöht Präsenz am Bundestag

Die Berliner Polizei hat ihre Kräfte im Umfeld des Reichstagsgebäudes verstärkt

  • Lesedauer: 2 Min.
Das Reichstagsgebäude in Berlin
Das Reichstagsgebäude in Berlin

Berlin. Nach der Erstürmung des US-Kapitols in Washington hat die Berliner Polizei einem Medienbericht zufolge den Schutz des Bundestags erhöht. »Die Berliner Landespolizei hat eine Verstärkung ihrer Kräfte im Umfeld des Reichstagsgebäudes bereits veranlasst«, schrieb Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) laut »Bild am Sonntag« an die Abgeordneten.

Er habe vom Auswärtigen Amt einen Bericht über die Ausschreitungen in den USA erbeten und werde »mit dem Bund und dem Land Berlin klären lassen, welche Schlüsse daraus für die Sicherung des Bundestages zu ziehen sind«, heißt es den Angaben zufolge in dem Schreiben Schäubles. Der Bundestag hatte bereits am Donnerstag mitgeteilt, in Abstimmung mit den Sicherheitsbeauftragten der Fraktionen sowie dem Land Berlin und dem Bundesinnenministerium solle geprüft werden, welche Schlussfolgerungen aus den Ausschreitungen in Washington für den Schutz des Bundestages zu ziehen seien.

Lesen Sie auch: So amerikanisch wie Apfelkuchen - der Kampf mit dem Trumpismus wird weitergehen, sagt Ethan Earle

Schäuble gab der Zeitung zufolge explizit US-Präsident Donald Trump Schuld für die Ausschreitungen und sprach von einem »Angriff eines von einem abgewählten Präsidenten aufgepeitschten Mobs auf das Parlament und die Demokratie«. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln