Werbung

Wie sind Phishing-E-Mails zu erkennen?

Auf acht Seiten alles über neue Regelungen, Verfügungen und Gesetze

  • Lesedauer: 3 Min.
Wie sind Phishing-E-Mails zu erkennen?

Vorsicht vor Phishing-Mails mit Corona-Soforthilfe – Die Corona-Krise beflügelt Cyberkriminelle. Besonders dreist: Sie nutzen die Notlage von Unternehmen aus, die in der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schieflage geraten sind. Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Soziales & Gesundheit: Zur neuen e-Patientenakte – Versicherte haben einen Anspruch darauf. Für Patienten brechen 2021 digitale Zeiten an. Denn Dokumente für Arztbesuche können künftig auch in eine Smartphone-App gespeichert werden. Die Einführung erfolgt schrittweise und soll erst einmal kontrolliert in Gang kommen. Denn die Vernetzung mit den Praxen ist nicht leicht. Zudem gibt es hinsichtlich des Datenschutzes Kritik. Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Arbeit: Teilhabechancengesetz – Jobs für Langzeitarbeitslose. Gut 910 000 Menschen in Deutschland gelten laut Bundesagentur für Arbeit (BA) als Langzeitarbeitslose. Welche Zukunft haben sie? Denen, die besonders lange ohne Job sind, soll das vor zwei Jahren in Kraft getretene Teilhabechancengesetz neue Chancen eröffnen. Gelingt das wirklich? Wie funktioniert das Programm? Dazu Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Wohnen: Rund um den Brandschutz – Die Vorsorge steht an erster Stelle. Pro Jahr fordern Wohnungsbrände in Deutschland rund 400 Todesopfer. Alle zwei bis drei Minuten gibt es einen Wohnungsbrand – am häufigsten ausgelöst durch Elektrizität. Offenes Feuer und menschliches Fehlverhalten sind die Brandursachen Nummer zwei und drei. Zehn Fragen rund um den Brandschutz widmen sich der Vorsorge vor und der Haftung nach einem Wohnungsbrand. Die Antworten im nd-ratgeber.

Grund und Haus: Registrierung im Marktstammdatenregister – Die Frist läuft am 31. Januar 2021 ab. Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher und Blockheizkraftwerke sind im Marktstammdatenregister (MaStR) zu registrieren, um die Einspeisevergütung zu erhalten und keine Bußgelder zu riskieren. Die Frist gilt für Anlagen, die vor dem 1. Juli 2017 in Betrieb genommen wurden. Auch bereits im vorausgegangenen PV-Meldeportal der Bundesnetzagentur registrierte Anlagen müssen zusätzlich im Marktstammdatenregister gemeldet werden. Die Einzelheiten finden Sie im nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Steuertipps zu Immobilienkosten und Kleinstbetrieben – Keine außergewöhnliche Belastung. Wer wegen Baumängeln am selbst genutzten Eigenheim einen Rechtsstreit führt, der kann die Kosten dafür nicht als außergewöhnliche Belastung geltend machen. Einzelheiten eines Urteils im nd-ratgeber.

Geld und Versicherungen: Neue Regeln für Kreditkarten – Mehr Sicherheit beim Online-Shopping. Fällt eine Kreditkarte in unbefugte Hände, können Kriminelle damit im Internet leicht auf Einkaufstour gehen. Schärfere Regeln sollen Verbraucher besser schützen. Die Umsetzung dauert länger als geplant. Fragen & Antworten im nd-ratgeber?

Verbraucherschutz: Preisänderungen bei Strom und Gas: Was ist zu tun? – Preisvergleich hilft beim Geld sparen. Neues Jahr, neue Preise – auch für Strom und Gas. Ein Grund, den eigenen Tarif zu prüfen und beim Energieversorger nachzufragen, ob es günstiger geht, und sein eigenes Nutzungsverhalten zu untersuchen. Viele Energieversorger ändern im neuen Jahr ihre Preise. Während sie für Strom sogar sinken, steigen sie beim Erdgas. Da ab Januar die CO2-Steuer auf Diesel und Gas erhoben wird, kommt eine Preisänderung bei Erdgas nicht überraschend. Immerhin beträgt die CO2-Bepreisung für das Jahr 2021 0,54 Cent bei Erdgas. Dieser Betrag wird sich bis zum Jahr 2025 kontinuierlich erhöhen. Mehr dazu im nd-ratgeber.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung