Werbung

»Wisst ihr noch ...?«

Aus Aufgabensammlungen der nd-Denkspielgemeinde

»Wisst ihr noch ...?«

Für diese Rubrik schicken uns Denkspielerinnen und -spieler ihre Aufgabenvorschläge (E-Mail- bzw. Postadresse auf dieser Seite unten links). Monika Schügner aus Riesa schildert eine rätselhafte Geburtstagsrunde:

Geburtstagsfeiern laufen dieser Tage meist mit gebremster Heiterkeit ab. Das aber kann manch Erinnerung an einstige heitere Partys wachrufen. Bei der Frage »Wisst Ihr noch …?« kommt so mitunter vielleicht auch diese kuriose mathematische Geburtstagsepisode wieder zu Ehren.

Drei Personen, zwei Mütter und ein Vater, geben eine gemeinsame Geburtstagsparty, denn sie haben am selben Tag Geburtstag. Alle drei sind unterschiedlich alt - älter als 20 und jünger als 50 Jahre. Dieser Zufallsknüller wird noch dadurch getoppt, dass auch ihre jeweils zwei Kinder am selben Tag Geburtstag haben.

Im Verlauf der Feier erzählt der Vater, der Älteste des Erwachsenentrios: »Ich bin heute 5½-mal so alt geworden wie mein Sohn und 11-mal so alt wie meine Tochter. Wenn meine Tochter so alt sein wird, wie mein Sohn jetzt ist, dann werde ich 6-mal so alt sein wie sie und 4-mal so alt wie mein Sohn.«

Die beiden Mütter kommen darüber kurz ins Grübeln, doch dann sagt eine der beiden: »Merkwürdig, diese Angaben gelten ganz genau so für mich sowie für mein ältestes und jüngstes Kind.«

Völlig verblüfft erklärt die zweite Mutter, die Jüngste des Erwachsenentrios, dass diese Angaben auf den Punkt genau auch für sie und ihre beiden Kinder zuträfen. »Und das«, ergänzt sie, »obwohl wir drei Erwachsenen doch ganz verschieden alt sind.«

Wie alt sind die drei Erwachsenen sowie jeweils ihre beiden Kinder? nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung