Anker und Segel

Vor hundert Jahren wurde Willy A. Kleinau geboren

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

In Abständen, für die es kein Gesetz gibt, schafft sich die Kunst eine Zeit der schweren Männer. Der düster flammende Emil Jannings. Der schäumende Lebenslüstling Heinrich George. Der klassizistisch tönende Will Quadflieg. Der schwitzendzarte Ulrich Wildgruber. Der erdige, schwer-kindige Kurt Böwe. Der grantig tapsende Gerd Fröbe. Heute vielleicht der besessene Lakoniker im Niederwalzen alles Künstlichen, Thomas Thieme. In diesen Wuchtigen und Wanstigen des Theaters und des Films möchte die Kraft einen Nachweis bringen. Dass sie den Tanzfuß wohl zu führen weiß. Dass sie zu schweben versteht. Dass sie dabei aber Kraft bleibt und dass die Raumverdrängung ein sinnlicher Vorgang ist.

Das Unterfangen hat einen tragischen Aspekt. Möge der Schatten bestimmter Schauspieler noch lange durch ein Theater gehen – selbst das Fülligste einer Präsenz fällt doch eines Tages (oder mählich) dem Schicksal aller darstellenden Kunst zum Opfer: So wie ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1022 Wörter (6507 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.