Sambatrommeln gegen Nazigegröle

NPD-Aufmarsch und Gegendemo am 1. Dezember werden größer als in Vorjahren

  • Von Oliver Händler
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Am 1. Dezember werden Neonazis von der NPD und dem aktionsorientierten Spektrum der Kameradschaften zum fünften Mal versuchen, für ein »nationales Jugendzentrum« in Treptow zu demonstrieren. Gegenkundgebungen sind bereits angemeldet, und vieles spricht dafür, dass beide Demonstrationszüge in diesem Jahr größer ausfallen werden als in den Jahren zuvor.

Vor allem wegen der erstmaligen direkten Unterstützung der Berliner NPD rechnen die Gegner mit mehr Rechten als in den Vorjahren. Dieses Mal hat sich unter anderen der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt angekündigt, der auch in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Treptow-Köpenick sitzt.

Doch auch das Engagement der Nazigegner ist stark angestiegen. Ein breites gesellschaftliches Spektrum unterstützt den Aufruf zur Gegenkundgebung, den neben Mitgliedern von Gewerksch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.