Steffen Schmidt 19.01.2008 /

Klone und Stammzellen

US-Unternehmen reklamiert ersten Menschenklon für sich / Deutsche Forscher bauen auf EU

Forscher des US-Unternehmens Stemagen haben in dieser Woche im Fachblatt »Stem Cell« berichtet, dass es ihnen gelungen sei, erstmals Klonembryonen zu erzeugen, indem menschlichen Eizellen das Erbgut aus Hautzellen Erwachsener eingepflanzt wurde. Das hatte bereits 2005 der Südkoreaner Hwang für sich reklamiert. Nachdem sich seine Ergebnisse als Fälschung erwiesen, gab es jetzt vor der Veröffentlichung unabhängige Tests.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: