Bekenntnisse eines alten Tenniscracks

Almos Csongár – mal heiter, mal ernst

  • Von Klaus Haupt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Seit Vaters frühem Tod musste ich häufig über Sinn und Unsinn des Lebens nachdenken.« Mit diesem Bekenntnis beginnt das Buch und nimmt die erste Geschichte ihren Lauf: »Wie ich wurde, was ich bin.« Geworden ist aus dem Ungarn in Berlin ein exzellenter Literaturwissenschaftler, Essayist, Nietzsche-Kenner und Übersetzer.

In seiner Heimat wie auch hierzulande hat er sich einen guten Namen gemacht. Mehr als dreißig Romane namhafter ungarischer Autoren, die in DDR-Verlagen erschienen sind, hat er ins Deutsche übertragen und mit sachkundigen Nachworten dem Leser gedient. Im Jahre 1984 erschien seine romanhafte Autobiografie »Mit tausend Zungen – Beichte eines wechselvollen Lebens« und vor zwei Jahren die tiefsinnige Bilanz »Wie die Jungfrau zum Stier wurde – Fluch und Segen eines Jahrhunderts«.

Nun, gegen Ende seines neunten Lebensjahrzehnts, präsentiert Csongár Erzählungen, Feuilletons und Humoresken. Auch sie sind zum Teil auto...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 502 Wörter (3434 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.