Hoffend mit verklärtem Blick

ARD und ZDF denken nicht an erneuten Boykott der Tour de France

  • Von Oliver Händler
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Morgen ist es ein Jahr her, dass ARD und ZDF aus ihrer Berichterstattung über die Tour de France 2007 ausstiegen. Die Rundfahrt hatte gerade ihren ersten aus deutscher Sicht prominenten Dopingfall. Patrick Sinkewitz vom T-Mobile-Team hatte im Training gedopt und das Ergebnis war während der Tour publik gemacht worden. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten stiegen aus, doch jetzt sind sie wieder da.

Damals hatten im Zuge immer neuer Dopinggeständnisse ehemaliger Fahrer schon vor der Tour viele einen Boykott gefordert, vor allem der Sportausschuss-Vorsitzende im Deutschen Bundestag, Peter Danckert (SPD), doch ARD und ZDF wollten zunächst nicht auf den Quotenbringer Tour verzichten. Nach dem Fall Sinkewitz gaben sie dem Druck doch nach.

Warum das Erste und das Zweite nun wieder drei Stunden und mehr pro Tag aus Frankreich senden, beantwortet ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender so: »Wir haben noch einen Vertrag.« Und...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 455 Wörter (2956 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.