Gerold Schmidt, Mexiko-Stadt 30.08.2008 /

Mexikos Sozialdemokraten erhalten Zuwachs

Ehemalige Staatspartei PRI lässt radikale Terminologie hinter sich

Mexikos ehemalige Quasi-Staatspartei, die Revolutionäre Institutionelle Partei (PRI), ist seit ein paar Tagen sozialdemokratisch.

Mit Revolution hatte die Revolutionäre Institutionelle Partei (PRI) schon lange nichts mehr zu schaffen. Nun hat die PRI daraus Konsequenzen gezogen: Auf ihrem in der Stadt Aguascalientes abgehaltenen 20. Bundesparteitag nahm sie offiziell Abschied von ihrer in der Praxis seit Jahrzehnten widerlegten alten Prinzipienerklärung, die sich noch auf die mexikanische Revolution (1910-1917) als Hauptquell der Parteiideologie stützte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: