Werbung

Nazi-Fest nach Protest verzögert

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Altenburg (ND-Engelmann). Mit friedlichen Blockaden haben Gegendemonstranten am Sonnabend das rechtsextremistische »Fest der Völker« mehr als 2,5 Stunden lang erfolgreich verzögert. Diese Bilanz zog gestern das Altenburger Aktionsbündnis. Mehr als 2000 Teilnehmer aus Altenburg und anderen Thüringer Städten protestierten gegen die Veranstaltung, zu der etwa 1200 Rechtsextreme angereist waren.

Nach einem Friedensgebet am Morgen zog ein Demonstrationszug durch die Stadt, mit Redebeiträgen von Parteien- Gewerkschafts- und Kirchenvertretern. Auch die Polizei zog eine positive Bilanz, massive Störungen seien verhindert worden. Laut Polizeiangaben gab es mehrere Rangeleien und Sitzblockaden, zwölf Beamte und 14 Demonstranten seien verletzt worden. Drei NPD-Anhänger und 24 Gegendemonstranten seien vorläufig festgenommen worden.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Ereignissen zu drei Brandanschlägen auf Signaltechnik der Bahn in Ostthüringen besteht, war gestern unklar. Am Samstag war die Bahnstrecke zwischen Gera und Altenburg bis zum Abend für den Zugverkehr gesperrt.

Münzenbergforum

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen