Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Traurig? Bloß leise!

Ingo Schulze erzählt von Herrn Augustin

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dass der Herr Augustin in Wirklichkeit anders heißt, bekennt Ingo Schulze auf der letzten Seite. Warum er ihn trotzdem so nannte, Kinder wissen es womöglich nicht. Aber Erwachsene kennen das Lied: »Oh, du lieber Augustin, alles ist hin.« Sie wissen auch um den Sachverhalt, der im Buch nur in einem Halbsatz angedeutet ist: »Statt aber wie früher zur Arbeit zu fahren …« So verloren bleibt Herr Augustin morgens vor seiner Haustür stehen. Was Wunder, dass ihm auch manchmal Dinge verloren gehen. Wenn er sie nicht mag und sie sich davonstehlen, denkt er, können sie ihm gestohlen bleiben. »Aber auf die Dinge, die ich mag und die sich davongestohlen haben, muss ich so lange geduldig warten, bis sie wieder z...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.