Der »baltische Tiger« springt nach Europa

Vilnius und Linz sind Kulturhauptstädte 2009

  • Von André Anwar
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Vilnius ist – neben dem österreichischen Linz – Europäische Kulturhauptstadt 2009. Die Finanzkrise in Litauen gefährdet jedoch das ambitionierte Programm, in dem auch die blutige Geschichte der Stadt nicht verschwiegen wird.

Sanierte Kathedrale am Rande der Altstadt von Vilnius

Eigentlich hat Europa keine offizielle Hauptstadt. Auch wenn einige meinen, dass es Brüssel sei. Allerdings wird seit 25 Jahren jährlich der Titel der »Europäischen Kulturhauptstadt« vergeben. Für 2009 wurde neben dem österreichischen Linz erstmals eine Stadt im Baltikum und in einer früheren Sowjetrepublik gekürt – Vilnius.

Für die 544 000 Einwohner zählende Hauptstadt Litauens ist der Zeitpunkt für das mit dem griffigen Namen »Vilnius09« bezeichnete Kulturjahrprojekt allerdings etwas ungünstig. Denn die Finanzkrise hat den noch vor Kurzem als »baltischer Tiger« bezeichneten Staat hart getroffen. So melden litauische Zeitungen, dass die Regierung rund die Hälfte des bereits bewilligten Kulturhauptstadtbudgets zurückziehen könnte.

Aber vielleicht, so hoffen die Litauer, bringt's der Tourismus wieder rein. Schließlich feiert Litauen parallel ein Jubiläum – und zwar ein tausendjähriges. Denn der Name des 1991 unabhängig gewor...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.