Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Von Schweinen und Menschen

TV vorab: Polizeiruf

Der Geophysiker Prof. Taschowski war ein Mann mit Vergangenheit. Schon in der DDR hatte sich der Hochschuldozent mit ökologischen Fragen auseinandergesetzt und sich in den letzten Jahren mit Tierschützern solidarisiert, die gegen eine industrielle Schweinemastanlage mobil machten. Nun ist er einen mysteriösen Tod gestorben. Die Kommissare Hinrichs und Tellheim vermuten einen Bezug zu dem Gutachten, in dem er gegen die Mastanlage Stellung bezog.

Der neue Schweriner Fall des »Polizeiruf 110« hat ein politisches Thema, das uns alle angeht. Müssen wir Fleisch konsumieren, das in Anlagen produziert wird, in denen einerseits Tiere unter unwürdigen Umständen gehalten werden und andererseits die entstehende Gülle die Umwelt belastet? Wo gigantische Monokulturen die landwirtschaftliche Vielfalt töten? Können wir Politikern vertrauen, die bei ihren Entscheidungen zwischen Arbeitsplätzen in der Tierproduktion und Arbeitsplätzen für den Tourismus von einer starken Lobby der Schnellverdiener beeinflusst werden?

Die beiden Hauptdarsteller Uwe Steimle (Foto: NDR) und Felix Eitner erzählen im Interview, dass sie ihren Fleischkonsum bereits eingeschränkt hätten. Steimle hat sich darüber hinaus für das Thema interessiert und Aspekte in das Drehbuch von Rolf Greulich eingebracht. Mit Regisseur Eoin Moore, der als Ire einen besonderen Blick auf die Mecklenburger Landschaften einbrachte, hat er sich offenbar ebenso gut ergänzt wie mit Kameramann Bernd Löhr, der den richtigen Rhythmus für lange Einstellungen und schnelle Schnitte fand. Neben Margarita Breitkreiz und Geno Lechner in wesentlichen Rollen hat der Film immer wieder kleine Kabinettstücke aufzuweisen. Aber auch die (leider vorletzte) Zusammenarbeit der beiden Kriminalisten hat Nuancen, die der Fernsehzuschauer mit Spaß entdecken kann.

Polizeiruf 110 – Schweineleben. ARD, Sonntag, 20.15 Uhr

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln