Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Misstrauen wächst

Tscheresow (Russland) erhielt Schutzsperre

Die Nachricht der Internationalen Biathlon-Union (IBU) war knapp formuliert: Der Russe Iwan Tscheresow werde wegen eines zu hohen Hämoglobinwertes mit einer fünftägigen Schutzsperre belegt. Beim Oberhofer Staffelrenen am Donnesrtagabend fehlte er. Es handele sich aber nicht um einen Dopingfall, betonte Dr. James Carrabre (Kanada), Vorsitzender der Medizinischen Kommission der IBU. Eine Dopingprobe sei gemacht worden: »In zwei Wochen haben wir das Ergebnis.«

Alles in Ordnung also? Nachdenklich macht manche, da...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.