Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kati Wilhelm griff am Birxstieg an

Biathlon: Im Sprint vier deutsche Männer unter den besten Acht / Oberhofer Zuschauerrekorde

  • Von Jürgen Holz, Oberhof
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Lange hatten die Fans beim Biathlon-Weltcup in Oberhof auf diesen Augenblick gewartet. Doch in der letzten Entscheidung der Frauen war es »eine von hier«, die für den ersten deutschen Sieg sorgte: Kati Wilhelm, die inzwischen in Ruhpolding in Bayern trainiert, aber im benachbarten Steinbach-Hallenberg zu Hause ist. Die 32-jährige dreifache Olympiasiegerin, die im Massenstartrennen über 12,5 km lange Zeit auf dem sechsten Platz lag, griff nach dem vierten und letzten Schießen in der allerletzten Runde am Birxstieg die führende Russin Olga Medwedzewa an, überholte sie und lief mit einem Vorsprung von 5,8 s ins Ziel. Sie verhinderte damit einen kompletten russischen Triumph in Oberhof nach dem Staffelsieg und dem Erfolg von Jekaterina Jurjewa im 7,5-km-Sprintrennen vor der Sprint-Weltmeisterin Heike Henkel (Großbreitenbach).

Der Jubel der 25 000 Zuschauer – so viele wie noch nie in der Rennsteig-Arena und entlang der Strecke (auch m...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.