Aus dem Schatten des Schunds

Das neue Dali-Museum am Leipziger Platz konzentriert sich auf das druckgrafische Werk

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
»Der Kampf gegen die Bedrohung« von 1956

»Kann ich bitte mal durch?«, fragt der Handwerker im Blaumann und schiebt sich mit Leiter an den Journalisten vorbei. Unschlüssig steht die Gruppe in einem blutrot gestrichenen Foyer. Hier werden Bretter in den Tresen gehämmert, dort letzte Kabel verlegt. So real gestaltete sich gestern der Endspurt für einen Surrealisten – das neue Dali-Museum am Leipziger Platz wird, pünktlich zum 20. Todestag des Künstlers, am Donnerstag eröffnet.

»Wir zeigen vor allem in sich geschlossene Serien aus Dalis druckgrafischem Werk«, erklärt Kurator Carsten Kollmeier. »Das erleichtert den Einstieg in den Dali-Kosmos.« Und er stellt gleich zu Beginn klar: »Hier finden Sie keines der zwölf Postkartenmotive.« Also keine weichen Uhren oder brennenden Giraffen, keine Spiegeleier in diversen Ausformungen und kaum Ameisen oder Brote sind zu sehen – nur einige Köpfe mit den berühmten Stützkrücken haben es in die Exposition geschafft.

Stattdessen kann...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 480 Wörter (3181 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.