Carsten Hübner 19.06.2009 / Berlin / Brandenburg
Brandenburg

DVU konzentriert sich auf die Mark

Rechtsextreme läuten Wahlkampf mit einem Sommerfest ein / Antifa will ihnen den Stecker ziehen

Der seit Januar amtierende neue Vorsitzende der rechtsextremen Deutschen Volksunion (DVU), Matthias Faust, hat nach der Wahlschlappe seiner Partei bei der Europawahl angekündigt, man wolle sich nun »voll und ganz« auf den Landtagswahlkampf in Brandenburg konzentrieren. »Es wird einer der intensivsten Wahlkämpfe werden, den die DVU jemals geführt hat«, so Faust. Neben sieben oder acht öffentlichen Kundgebungen seien Info-Tische, Bürgergespräche und Verteilaktionen geplant, um möglichst flächendeckend Präsenz zu zeigen. »Schließlich folgt eine massive Plakatierung ab Ende Juli«, kündigte der DVU-Chef an.

Die Landtagswahl in Brandenburg findet parallel zur Bundestagswahl am 27. September statt. Nach aktuellen Umfragen liegt die DVU, die seit 1999 in Fraktionsstärke im Landesparlament vertreten ist, bei rund vier Prozent der Stimmen. Bei der Europawahl Anfang des Monats kam sie in Brandenburg sogar nur auf 1,7 Prozent, obwohl die DVU-Landta...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: