Vertrag ist Vertrag, oder?

  • Von Thomas Wieczorek
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Täuscht Bayerns französischer Superstar Franck Ribéry seine Verletzungen nur vor, um einen Wechsel zu Real Madrid zu erzwingen, obwohl sein Vertrag noch bis 2011 läuft? Bayern tut so, dabei hat der Klub ja durchaus Erfahrung im Pochen auf Verträge, wie jüngst das Beispiel Lukas Podolski zeigt, den man zeitweilig lieber auf der Tribüne sitzen ließ, anstatt ihn vorzeitig freizugeben.

Abgesehen von der fragwürdigen Praxis, Spitzenspieler nur zu kauf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.