Wer sich organisiert, fliegt raus

Flyeralarm GmbH will keinen Betriebsrat

  • Von Peter Nowak
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Das im Jahr 2006 gegründete Start Up-Unternehmen Flyeralarm gilt bundesweit als wichtige Adresse für schnelle und preisgünstige Druckaufträge. Doch jetzt steht das schnell expandierende Würzburger Unternehmen mit Niederlassungen in Dresden, Düsseldorf und München in der Kritik der zuständigen Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Eine Betriebsratsgründung bei Flyeralarm sei »mit all den Gefahren verbunden, denen die Menschen bei gleichem Anlass im 19. Jahrhundert ausgesetzt waren«, moni...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 229 Wörter (1653 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.