Blutige Kämpfe im Gazastreifen

Dutzende Tote und Verletzte / Palästinensische Fatah beendete Kongress

Während es im Gazastreifen zu schweren Gefechten zwischen Hamas-Kräften und Extremisten kam, beendete die Fatah-Organisation ihren ersten Kongress seit 20 Jahren.

Gaza (AFP/ND). Bei blutigen Kämpfen zwischen der Polizei der Hamas-Bewegung und einer der Al Qaida nahestehenden Islamistengruppe sind im Gazastreifen mindestens 24 Menschen getötet worden. Palästinensischen Rettungskräften zufolge wurden bei den mehrstündigen Schusswechseln am Wochenende zudem 130 Menschen verletzt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: