Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Patientenschutzorganisation: Seit 1. August keine Zuzahlung mehr für Patienten im Hospiz

Krankenversicherung

Patienten, die bis zu ihrem Tod in einem Hospiz versorgt werden, müssen künftig keinen Eigenanteil mehr an den Kosten aufbringen. So die Information der Deutschen Hospizstiftung. Nach Angaben der Stiftung mussten todkranke Patienten bisher bis zu 90 Euro pro Tag zuzahlen. Die Gesetzesänderung ist zum 1. August in Kraft getreten.

Die Hospize bekommen jetzt dafür mehr Geld von der Krankenversicherung. Der sogenannte Eigenanteil der Patienten hing von vielen Faktoren ab – vom Abrechnungsverfahren des Hospizes bis zur Pflegestufe des Patienten – und war nicht unerheblich.

Jetzt gilt bundesweit: Kein Hospiz darf seinen Patie...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.