Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Drei Frauen in neuer iranischer Regierung

Präsident Ahmadinedschad formierte Kabinett

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat nach Medienberichten mindestens 13 neue Minister in sein neues, 21-köpfiges Kabinett berufen, darunter auch drei Frauen.

Teheran (dpa/AFP/ND). Wie die Nachrichtenagentur Fars am Mittwoch aus Teheran berichtete, soll Außenminister Manuchehr Mottaki entgegen anderslautenden Spekulationen wie vier weitere seiner bisherigen Kabinettskollegen im Amt bleiben. Zuletzt war berichtet worden, dass Mottaki durch den als Hardliner geltenden Chefatomunterhändler Said Dschalili ersetzt werden könnte. Nach seiner umstrittenen Wiederwahl am 12. Juni und seine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.