Werbung

»Solarturm« eingeweiht

Neuartiges Sonnenkraftwerk entstand bei Aachen

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Jülich (dpa/ND). In Jülich bei Aachen ist im Beisein von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) am Donnerstag ein neuartiges Sonnenkraftwerk eröffnet worden. Das Besondere daran ist, dass hunderte Spiegel auf dem Boden so ausgerichtet werden, dass das Sonnenlicht auf die Spitze eines Solarturms reflektiert wird. Dadurch wird ein höherer Wirkungsgrad bei der Stromerzeugung erzielt. Das Kraftwerk könnte nach Angaben der Stadtwerke Jülich 350 Haushalte mit Strom versorgen. Auf acht Hektar sind 2153 bewegliche Spiegel aufgestellt, die dem Lauf der Sonne folgen. Das Licht der fast 18 000 Quadratmeter Spiegelfläche wird auf einen rund 22 Quadratmeter großen Empfänger konzentriert, der an der Spitze eines 60 Meter hohen Turms sitzt. In diesem Empfänger aus Spezialkeramik heizt sich angesaugte Luft auf etwa 700 Grad Celsius auf und verdampft Wasser. Der so erzeugte Dampf treibt eine Turbine an, die über einen Generator Strom produziert. Foto: dpa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!