Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Krümel vom Tisch der Stars

Was macht Autogramme so begehrt?

  • Von Walter Schmidt
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Ende Juni konnte sich Sven Plöger einmal mehr prominent fühlen. Im WDR-2-Radio schwärmte eine Frau davon, sie habe bei einer Veranstaltung des Senders in Attendorn doch tatsächlich ein persönliches Autogramm des ARD-Wetterfroschs ergattern können. Sie schien sich wirklich darüber zu freuen. Plöger hatte im Sauerland live das Wetter vorhergesagt.

Das macht der in Bonn geborene Diplom-Meteorologe in aller Regel sehr ordentlich. Doch außer regelmäßigen Auftritten im Fernsehen und einem Buch über den Klimawandel kann Plöger kaum etwas aufbieten, um seine Unterschrift auf einem Stück Papier wertvoll erscheinen zu lassen. Franz Beckenbauer, Angela Merkel und selbst das neue Pop-Sternchen Lady Gaga haben da mehr an Ruhm vorzuweisen. Was freilich noch längst nicht erklärt, weshalb sich manche Leute um ein echtes Autogramm (»Selbstzeichen«) von berühmten oder doch zumindest bekannten Zeitgenossen reißen.

Dies umso mehr, als sich Autogrammjäger ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.