Dilemma der Prekarisierung

Mayday-Bündnis will vor dem Kino Babylon eine Kundgebung abhalten

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Hinter den Mauern schwelt ein Tarifkonflikt.

Vor dem Kino Babylon in Mitte ist erneut Protest geplant – das Mayday-Bündnis, ein Zusammenschluss linker Gruppen, will am Donnerstagabend um 20 Uhr vor dem Kino Filme zeigen, prekarisierte Arbeitsverhältnisse thematisieren und damit dem Arbeitskampf der Beschäftigten in dem Kino neuen Schwung verleihen. »Wir wollen den Angestellten den Rücken stärken«, sagt Carsten Fuchs vom Mayday-Bündnis. Mit dem öffentlichen Druck soll die Geschäftsführung bewegt werden, endlich Verhandlungen über einen Haustarifvertrag aufzunehmen.

Diese Forderung stellt die anarcho-syndikalistische Freie ArbeiterInnen-Union (FAU), die den »Arbeitskampf« selber ausgerufen hat, bereits seit Mitte Juni. Die sich in der Tradition spanischer Basisgewerkschaften sehende Gruppe ruft inzwischen sogar zum »Boykott des Kinos« auf. Zugleich fährt die FAU eine Kampagne, schickt E-Mails und offene Briefe, ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 413 Wörter (2874 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.