Vom Absolutismus zur Zwangsehe?

Ausgang der Thüringer Landtagswahl ist völlig offen

  • Von Peter Liebers
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bei der Landtagswahl in Thüringen ist Umfragen zufolge alles offen. Klar ist derzeit nur, dass die CDU ihre absolute Mehrheit verlieren wird und sich nach einem Partner umsehen muss, wenn sie weiter regieren will.

Auf den drohende Machtverlust hatten die Christdemokraten mit einer bisher nicht gekannten Schlammschlacht reagiert. Regierungschef Dieter Althaus war nicht einmal davor zurückgeschreckt, seinen Skiunfall, bei dem eine Frau getötet wurde, in die Waagschale zu werfen und auf die Mitleidsmasche zu setzen. Dass rüde Ausfälle und falsche Behauptungen der Jungen Union gegen den Kandidaten der LINKEN für das Ministerpräsidentenamt, Bodo Ramelow, jüngst von einem Gericht als zulässige Angriffe im Wahlkampf bewertet wurden, wirft ein bezeichnendes Licht auf die politische Verfasstheit der Gesellschaft.

Im Wahlkampf haben LINKE, SPD und Grüne vollmundig den Wechsel beschworen und die Ablösung von Althaus als Ziel proklamiert. Aktuellen Umfragen zufolge fehlt dem Triumvirat dafür derzeit aber mindestens ein Prozent. Mit 24 Prozent für die LINKE, 19 Prozent für die SPD und se...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.