Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kurzarbeit rettet Statistik

Arbeitslosigkeit steigt / 20-Milliarden-Minus im BA-Haushalt erwartet

Die Krise wirkt sich langsam aber sicher auf den Arbeitsmarkt aus: Zum ersten Mal seit über zehn Jahren stiegen die Arbeitslosenzahlen in einem August an. Schlimmeres verhinderte bisher nur die Kurzarbeit.

Nürnberg (Agenturen/ND). Wegen der Kurzarbeit schlägt die drohende Krise auf dem Arbeitsmarkt noch immer nicht voll durch: Zwar stieg die Zahl der Arbeitslosen zum ersten Mal seit 1997 in einem August an. Doch ist die Zunahme um 9000 auf 3,472 Millionen niedriger als erwartet. Im Herbst wird sich die Krise aber verstärkt in den Statistiken niederschlagen. »Es wird Entlassungen geben«, warnte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, am Dienstag.

Die Marke von vier Millionen Jobsuchenden werde erst 2010 durchbrochen, sie bleibe aber wohl auch dann unter fünf Millionen, so We...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.