Wo Chruschtschow einen Bock schoss

Neuer Teil der Ausstellung »Jagd und Macht« in der Schorfheide beschäftigt sich mit der DDR-Zeit

  • Von Veiko Kunkis
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Helmut Suter suchte die Exponate zusammen.

Seit Mai gibt es die Ausstellung »Jagd und Macht« in der zum Museum umgebauten Scheune des Jagdschlosses Schorfheide. Die gegenwärtig dort zu sehende Ausstellung beschäftigt sich mit der Zeit vom Ende des Deutschen Kaiserreiches über die Weimarer Republik bis zur Nazi-Herrschaft und deren Untergang. Nun soll ein weiteres Kapitel hinzukommen: die Zeit von 1945 bis 1990. Heute überreicht Agrarminister Dietmar Woidke (SPD) 190 000 Euro für die Ausstellung »Jagd und Macht«. Das Geld deckt zum Beispiel die Kosten für den Ankauf bisher unveröffentlichten Film- und Fotomaterials.

Museumsleiter Helmut Suter wirbelte für die neue Ausstellung wieder viel Staub auf. Er kramte in Archiven, stöberte in Sammlungen und trug Dokumente zusammen. Nicht alles, was er zu entdecken hoffte, hat er gefunden. »Von der Inspektion Staatsjagd hatte es die Weisung gegeben, alle Unterlagen zu vernichten«, sagt er. Die Bestände im Bundesarchiv sowie in der Stasiunte...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 623 Wörter (4211 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.