Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Auch mit FDP frühe Auslese in Sachsen

Dresden (ND-Lasch). Sachsens FDP ist mit dem Vorhaben gescheitert, gemeinsames Lernen in den Schulen bis Klasse 6 durchzusetzen. Der Koalitionsvertrag mit der CDU, der nach zweiwöchigen Verhandlungen gestern präsentiert wurde, sieht weiter eine Auslese nach Klasse 4 vor. Zwei Jahre später gibt es lediglich eine »zweite Chance« zum Übergang ins Gymnasium, so FDP-Chef Holger Zastrow, der den Kompromiss aber lobte: Er sei »besser als das, was in unserem Wahlprogramm steht«. Es sei klar, dass eine Part...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.