Sehr gefährlich

Gabor Steingart ruft zum Nichtwählen auf

  • Von Franziska Klein
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Sein Buch »Deutschland – Der Abstieg eines Superstars« war ein Bestseller, ebenso sein Globalisierungsthriller »Weltkrieg um Wohlstand«, der auch in China und den USA erschien. Bücher zum Wahlkampf sind für gewöhnlich eher Eintagsfliegen. Dieses Schicksal könnte dem neuen Buch des »Spiegel«-Redakteurs Gabor Steingart durchaus drohen. Und eigentlich ist ihm auch in den letzten drei Tagen vor dem Wahlsonntag keine große Aufmerksamkeit zu wünschen, ruft es doch zum Nichtwählen auf. Wer die Erneuerung der Demokratie in Deutschland will, muss den Parteien eine klare Botschaft senden, meint Steingart und fordert zum Nichtwählen auf. Dies stärkt bekanntlich jedoch stets die Rechten. Wie wird es um Deutschlands Demokratie bestellt sein, wenn noch mehr von denen in Landtagen und gar im Bundestag sitzen? Offenbar weiß der Autor selbst um diese Gefahr, beteuert er doch an anderer Stelle: »Nicht die Überwindung der Demokratie ist das Ziel, s...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 499 Wörter (3403 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.