Ronny Blaschke 07.10.2009 / Sport

Die BSG Chemie als Feindbild

In Leipzig erreicht die Brutalität unter Fußballfans ein ungekanntes Maß

In den Gedanken von Matthias Fuchs laufen die Bilder wieder und wieder ab. Bilder von einem Freund, der von einem Auto mit etwa vierzig Stundenkilometern frontal angefahren wird, seitlich über die Motorhaube fliegt, die Frontscheibe zerstört und auf den Asphalt aufschlägt. Er hört wieder und wieder die Schreie des Freundes, das Wimmern und die Sorge, er könne seine rechte Körperseite und seinen Rücken nicht mehr spüren. Fuchs, der seinen wahren Namen nicht nennen möchte, spricht mit zittriger Stimme: »Das war versuchter Totschlag, das war Wahnsinn.« Er hatte dem Auto ausweichen können, er war rechtzeitig zur Seite gesprungen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: