Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

In eins nun die Hände?

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Heute soll Brandenburgs Regierungschef nun entscheiden, mit wem er weiter regieren will. Mit der CDU, die in sich zerstritten ist, oder mit der LINKEN, der zweitstärksten Kraft im Land, mit deren Spitzenfrau Kerstin Kaiser Matthias Platzeck gut kann", weil beide sich in vielen Sachfragen nah ist. Das wäre, so tönt es jetzt aus vielen Ecken, der Dammbruch. Altbekannte Ko-Argum...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.